Unterstützt das Black Pigeon – wir brauchen deine finanzielle Hilfe!

Gefährt*innen!

Seit Beginn unseres Projekts steht das anarchistische Buch- und Kulturzentrum – Black Pigeon finanziell auf eigenen Füßen. Die Finanzierung läuft aktuell über die Verkäufe im Veganregal, Spenden und vor allem über Bücher. Unter hohem Einsatz des Kollektivs haben wir es bisher geschafft einigermaßen über die Runden zu kommen. Bis auf einzelne Ausnahmen ist es allerdings so, dass wir monatlich ein kleines Minus einfahren. Über die Dauer führt das natürlich zur Gefährdung des Projektes. Darüberhinaus fallen immer wieder erstmal so für uns nicht vorhersehbare Kosten an, die wir zusätzlich Decken müssen. Einen herben Schlag hat uns vor kurzer Zeit eine saftige Stromnachzahlung gesetzt mit der wir aus Mangel an Erfahrung, weil wir ja grade erstmal unser erstes Jahr in der Räumlichkeit hinter uns hatten, nicht rechnen konnten.
Weiterlesen

Anarchistisches Parkfest in Dortmund

„…Es ist ein Ort zum Treffen, ein Ort zum Reden, in einer Welt in der wir keine Orte haben…“
– Früchte des Zorns – unser Haus

Anonyme Städte, Anonyme Viertel, Anonyme Nachbarschaft. Wer kennt schon den Menschen, der nur getrennt durch eine Wand neben einem*einer lebt. Isoliert von einander leben wir unser und die anderen ihr Leben.

Wir wollen raus, raus, raus, aus den grauen Fassaden und ab in den Park! Kommt am 29.04. ab 12.00 bis 22.00 Uhr zum anarchistischen Parkfest im Blüchernpark, im Hafenviertel der Dortmunder Nordstadt. Kommt zusammen und lernt euch kennen!
Weiterlesen

Programm für April 2017

  • Sa. 01.04. 1 Jahr Black Pigeon Event, ab 14.00 Uhr
  • Mi. 12.04. Gewerkschaftliche Erstberatung/Sozialberatung, 18.30-19.30 Uhr
  • Do. 13.04. Konzert: Vincent Long, ab 19.00 Uhr
  • Mi. 19.04. Lesung: Wir sind nicht aus eurer Welt, ab 19.00 Uhr
  • Mi. 26.04. Gewerkschaftliche Erstberatung/Sozialberatung, 18.30-19.30 Uhr
  • Do. 27.04. offenes Rote Hilfe Treffen, ab 19.00 Uhr
  • (wird aktualisiert)

    unsere Regulären Öffnungszeiten sind: Mo.- Fr. 13.00 – 19.00 Uhr

    23. März im Roxy Kino: Das Gegenteil von Grau

    Am 23. März findet ab 19.00Uhr, im Roxy Kino (Münsterstraße 95) die Premiere des Dokumentarfilms „Das Gegenteil von Grau“, in dem auch das Black Pigeon vorkommt, statt. Noch in den alten Räumlichkeiten des Black Pigeon führten wir ein Interview mit den Macher*innen und sind schon ganz gespannt auf den fertigen Film. Leider haben die neuen Räumlichkeiten des Black Pigeon keinen Platz mehr in dem Film gefunden, wir sind uns dennoch sicher das der Streifen großartig wird! Wir werden mit einem Infotisch vor Ort und ansprechbar sein. Lasst Euch die Premiere im Roxy Kino nicht entgehen, wir sehen uns!

    „Brachflächen, Leerstand, Anonymität, Stillstand – nicht alle zwischen Dortmund und Duisburg wollen sich damit abfinden. Im Gegenteil. Immer mehr Menschen entdecken Möglichkeiten und greifen in den städtischen Alltag ein. Ein Wohnzimmer mitten auf der Straße, Nachbarschaft, Gemeinschaftsgärten. Stadtteilläden, Repair Cafés und Mieter*inneninitiativen entstehen in den Nischen der Städte – unabhängig, selbstbestimmt und gemeinsam.
    Das Gegenteil von Grau zeigt unterschiedliche Gruppen, die praktische Utopien und Freiräume leben und für ein solidarisches und ökologisches Miteinander im urbanen Raum kämpfen.“

    Mehr Infos: http://gegenteilgrau.de/

    Programm für März 2017

  • Fr. 03.03. Queer-feministischer Poetry Slam, ab 19.00 Uhr
  • Mi. 08.03. Gewerkschaftliche Erstberatung, 18.30-19.30 Uhr
  • Fr. 17.03. Soliabend für anarchistische Projekte in Dortmund mit Klaus der Geiger, ab 17.00 Uhr
  • Sa. 18.03. FaulenzA Konzert + Vortrag, ab 18.30 Uhr
  • Mi. 22.03. Gewerkschaftliche Erstberatung, 18.30-19.30 Uhr
  • So. 26.03. Veganes Cafe, ab 14.00 Uhr
  • Fr. 31.03. Lesung mit Bernd Drücke: Anarchismus Hoch 3, ab 20.00 Uhr
  • (wird aktualisiert)

    unsere Regulären Öffnungszeiten sind: Mo.- Fr. 13.00 – 19.00 Uhr

    Programm für Februar 2017

    Diesen Monat gibt es bisher nur ein kleines Programm. Achtet auf Ankündigungen für weitere Veranstaltungen!

  • Do. 02.02. offenes Rote Hilfe Treffen, ab 19.00 Uhr
  • Mi. 08.02. Gewerkschaftliche Erstberatung, 18.30-19.30 Uhr
  • Do. 09.02. Presentation by Women in Exile, ab 19.00 Uhr
  • Fr. 10.02. Filmvorführung: Ende der Vertretung, ab 19.30 Uhr
  • Do. 16.02. anarchistische Selbsthilfegruppe, ab 19.00 Uhr
  • Fr. 17.02. Vortrag: Kropotkin und die Theorie des „anarchistischen Kommunismus“ ab 19.00 Uhr
  • Mi. 22.02. Gewerkschaftliche Erstberatung, 18.30-19.30 Uhr
  • Fr. 24.02. Filmabend: Boys don’t cry, ab 19.30 Uhr
  • (wird aktualisiert)

    unsere Regulären Öffnungszeiten sind: Mo.- Fr. 13.00 – 19.00 Uhr

    Nazikundgebung in der Nähe Black Pigeon steigert Bekanntheit der Antifa Bulgaria

    Am 23.01. hielten die dortmunder Nazis der Partei „Die Rechte“ eine Kundgebung mit maximal 30 Fressen in der Nähe des Black Pigeon ab (nicht wie bulgarische Nazis behaupten vor unserem Zentrum). Grund dafür war eine Informationsveranstaltung im anarchistischen Buch- und Kulturzentrum von bulgarischen Antifaschist*innen über die starke Naziszene in Bulgarien und die Verbindungen zu deutschen Faschist*innen.

    Die Information über die Kundgebung wurde bereits am Sonntag bekannt, sodass die Nachbar*innen aus dem Viertel durch Flyer, Plakate und einen Infotisch über die Ereignisse informiert werden konnten. Dabei bekamen wir überwiegend sehr positive und solidarische Reaktionen. Besonders die Reaktion einer älteren Nachbarin ist uns im Gedächtnis geblieben: „Haut mal ordentlich auf den Putz!“ Außerdem erfuhren wir viel Dankbarkeit vor allem von Menschen, für die diese Nazikundgebung eine Bedrohung darstellte und die somit um die Gefahr wussten. Wie so oft fühlen wir uns in unserer Nachbarschaft sehr wohl und sind mehr als dankbar für den vielen Zuspruch.
    Weiterlesen

    Diesen Montag 23.01. Nazis im Hafenviertel!

    Diesen Montag, 23.01.2017 planen die Dortmunder Nazis von der Partei „ Die Rechte“ von 20‑22 Uhr eine Kundgebung in der Scharnhorststraße (vor der Hausnummer 44).
    Diese richtet sich erneut gegen das anarchistische Buch- und Kulturzentrum Black Pigeon und wie immer, auch gegen alle, die nicht in ihr menschenfeindliches Weltbild passen.
    Anlass der Kundgebung ist vermutlich die Informationsveranstaltung der Antifa Bulgaria, über „die deutsche und internationale Naziszene in Bulgarien – Der Lukov-Marsch im Februar in Sofia“, die im Zentrum ab 19 Uhr stattfinden wird. Wenn ihr euch näher über Nazi-Aktivitäten in Deutschland und Bulgarien informieren möchtet, kommt zum Vortrag.

    Ab 18 Uhr findet eine Kundgebung gegen die Dortmunder Nazis vor dem Black Pigeon statt, der ihr euch gerne anschließen könnt.

    Nach dem Einschüchterungsversuch bei dem Gründungstreffen der anarchistischen Hochschulgruppe Dortmund am 10.01. verstehen wir die Kundgebung als erneuten Angriff auf die anarchistische und antifaschistische Bewegung in Dortmund. Wir werden in unserer Aufbau-Arbeit nicht nachlassen und den Kampf für eine herrschaftsfreie Gesellschaft intensivieren. Also kommt am Montag zum Black Pigeon!
    Wir überlassen den Nazis nicht das Viertel, gemeinsam können wir Stück für Stück eine solidarische Nachbarschaft aufbauen sowie den Faschist*innen entgegentreten.