Wir sind da was am werkeln…

Wir nutzen ganz fleißig die frei gewordene Zeit durch die 2 Wochen, in denen wir keine regelmäßigen Öffnungszeiten haben, um gaaaaaanz viel im Zentrum zu verändern und neu zu schaffen! Ihr dürft also gespannt sein. Das ein oder andere neue werdet ihr sicher schon erblicken können, wenn ihr zu Veranstaltungen in diesem Zeitraum kommt. Was wir sehr hoffen da eine Reihe spannender Events anstehen. Schwerpunktmäßig geht es inhaltlich bei uns um die anstehenden Wahlen und Demokratie im Allgemeinen. Schaut doch mal rum!

Auf dem zweiten Foto seht Ihr eine kleine Truppe der Kids die regelmäßig zu uns kommen. Denn auch wen wir geschlossen haben, sind wir immer noch beliebt als wie hier zu sehen z.B. Fahrradpumpen Stadion. Das Bild ist auf Bitten der Kids entstanden, nur der Kollege rechts wollte sein Gesicht unkenntlich gemacht sehen.

In eigener Sache

Wir melden uns erneut in eigener Sache bei euch, um euch unter anderem über einige Veränderungen unseres Projekts zu informieren.

Folgende Punkte werden wir im Text aufgreifen:

  • Der Verlauf unserer kleinen Spendenkampagne zum Erhalt des Black Pigeons
  • Wir brauchen eine Auszeit
  • Die Wiedereinführung eines Veranstaltungsplenums
  • Veränderungen der Öffnungszeiten
  • Ein kleiner Aufruf Teil unseres Projekts zu werden
  • Weiterlesen

    Diesen Samstag im Black Pigeon: Total Liberation Weekend, Austellung zu Utopien vom Packpapierverlag und Hendrik Müller Foto Aktion!

    Eigentlich war ja angedacht das, dem Total Liberation Weekend am 2. September der ganze Tag unser Raum zur Verfügung steht. Durch einen Fehler unsererseits müssen wir Euch nun leider mitteilen, dass nur ein Teil des Programms im Black Pigeon selbst stattfinden wird. Bis 17.00 Uhr wird das Programm des Total Liberation Weekend in den Rekorder ausgelagert und erst der zweite Teil des Programms findet im Black Pigeon statt. Den gleichzeitig zum Total Liberation Weekend nimmt das Black Pigeon am Hafenspaziergang mit einer Utopien Ausstellung vom Packpapier Verlag sowie einer Foto Aktion von Hendrik Müller teil. Es ist also eine Menge los und es lohnt sich in jedem Fall vorbei zu schauen!

    Hier nochmal das Programm des Total Liberation Weekends:
    Weiterlesen

    Programm September 2017

    Diesen Monat gibts endlich mal wieder nen richtig umfangreiches Programm im Black Pigeon! Allerwahrscheinlichkeit nach werden auch noch weitere Termine dazu kommen, haltet also Augen und Ohren offen – wir sehn uns!

    (wird aktualisiert)

    Bericht übers Black Pigeon bei Dortmund ahoi

    Hier ein kleiner Bericht über uns von der Seite „Dortmund ahoi“ im Rahmen einer Stadtteilsafari zur Vorbereitung auf den Hafenspaziergang. Anmerkung zu dem Text: Wir sind zwar nicht nur Jungs* sondern auch Mädels* aber dennoch netter Text. ;-D

    „Die Heimat des anarcho-Täubchens

    Ein bisschen rebellisch fühlen wir uns hier ja schon. Dies ist ein politisch aufgeladener Raum. Ein Hauch von Aufbruchsstimmung wabert in der Luft. Vielleicht bilden wir uns das aber auch nur ein, weil uns der Beiname des BLACK PIGEON – ‚anarchisches‘ Buch- und Kulturzentrum – noch so in den Ohren klingelt. Die Jungs hinter der ganzen Sache sind auf jeden Fall einfach super nett – und eine Tauben-Maske haben sie obendrein auch noch. Schwupps, so einfach lässt sich unser Herz erobern. Das BLACK PIGEON ist Treffpunkt für politisch Interessierte, vegan Essende oder einfach Leute, die Bock auf Tischtennis haben. Hier kannst Du Dich informieren, musst Du aber nicht. Wenn gewünscht, gibt’s zum Buch noch ein Käffchen dazu. Beim Hafenspaziergang dreht sich im Black Pigeon alles um das Thema Utopien. Hierzu werden Bilder und Texte ausgestellt. Im Hinterzimmer des Black Pigeon befindet sich noch das Atelier von Hendrik Müller. Am Hafenspaziergang gewährt Dir Hendrik einen Einblick in sein Atelier und seine Ausstellung „Vogue“. “

    Quelle:

    http://www.dortmund-ahoi.de/dortmund/geschichten-aus-dortmund/4fd51a3b861ff9ea2c82f2c2a065d5b4/?tx_news_pi1[news]=109&tx_news_pi1[controller]=News&tx_news_pi1[action]=detail

    Programm August 2017

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    (wird aktualisiert)

    unsere Regulären Öffnungszeiten sind: Mo.- Fr. 13.00 – 19.00 Uhr

    Unterstützt das Black Pigeon – wir brauchen deine finanzielle Hilfe!

    Gefährt*innen!

    Seit Beginn unseres Projekts steht das anarchistische Buch- und Kulturzentrum – Black Pigeon finanziell auf eigenen Füßen. Die Finanzierung läuft aktuell über die Verkäufe im Veganregal, Spenden und vor allem über Bücher. Unter hohem Einsatz des Kollektivs haben wir es bisher geschafft einigermaßen über die Runden zu kommen. Bis auf einzelne Ausnahmen ist es allerdings so, dass wir monatlich ein kleines Minus einfahren. Über die Dauer führt das natürlich zur Gefährdung des Projektes. Darüberhinaus fallen immer wieder erstmal so für uns nicht vorhersehbare Kosten an, die wir zusätzlich Decken müssen. Einen herben Schlag hat uns vor kurzer Zeit eine saftige Stromnachzahlung gesetzt mit der wir aus Mangel an Erfahrung, weil wir ja grade erstmal unser erstes Jahr in der Räumlichkeit hinter uns hatten, nicht rechnen konnten.
    Weiterlesen

    Anarchistisches Parkfest in Dortmund

    „…Es ist ein Ort zum Treffen, ein Ort zum Reden, in einer Welt in der wir keine Orte haben…“
    – Früchte des Zorns – unser Haus

    Anonyme Städte, Anonyme Viertel, Anonyme Nachbarschaft. Wer kennt schon den Menschen, der nur getrennt durch eine Wand neben einem*einer lebt. Isoliert von einander leben wir unser und die anderen ihr Leben.

    Wir wollen raus, raus, raus, aus den grauen Fassaden und ab in den Park! Kommt am 29.04. ab 12.00 bis 22.00 Uhr zum anarchistischen Parkfest im Blüchernpark, im Hafenviertel der Dortmunder Nordstadt. Kommt zusammen und lernt euch kennen!
    Weiterlesen