Vortrag: Proudhon und die Anfänge der Anarchismustheorie

20. Januar 2017
19:00

Pierre- Joseph Proudhon gilt als der „Vater“ der Anarchismustheorie. Nicht nur erklärte sich Proudhon als einer der ersten zum „Anarchisten“, sondern legte mit seinem konföderalen System auch die politische Grundlage des Anarchismus. Diese Grundlage beinhaltet sowohl die Zurückweisung jedweder Herrschaft, als auch das intellektuelle Werkzeug die herrschenden Verhältnisse einer radikalen Kritik zu unterwerfen.

Der Vortrag soll eine allgemeine Einführung in die Anarchismustheorie darstellen, wird jedoch ebenfalls die spezifischen Eigenheiten des proudhonschen Anarchismus aufzeigen.

Näher beleuchtet werden die Konföderalismustheorie, Konfliktsoziologie und daraus folgenden Konzept des ewigen Friedens, als auch die ökonomischen und philosophischen Überlegungen Proudhons.“

Wir empfehlen eine kritische Auseinandersetzung mit den Schriften Proudhons, die auch antisemitische, rassistische und frauenverachtende Elemente enthalten.

Facebook Veranstaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.