Anarchistisches Kennenlerntreffen: Was tun gegen den Rechtsruck?

13. Mai 2018
15:00

Wahlerfolge der AfD, Aufmärsche von Pegida und Co, Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte, zunehmende öffentliche Stimmungsmache Migrant*innen, die für verschiedene soziale Probleme wie Kriminalität und Wohnungsknappheit verantwortlich gemacht werden – es ist unübersehbar, dass wir gegenwärtig einen gesellschaftlichen Rechtsruck erleben. Diese Entwicklung ist ein internationales Phänomen: ob Trump, Erdogan, Putin oder Victor Orbán in Ungarn – in immer mehr Ländern gewinnen autoritäre Führungsfiguren an Macht. Allenthalben sind Ideologien im Aufwind, die angesichts der schärfer werdenden Widersprüche des weltweiten Kapitalismus eine Rettung in der Stärkung des Nationalstaats, im Ausschluss von „Fremden“ und in der Wiederbelebung traditioneller Familien- und Geschlechtervorstellungen sehen.

Worin liegen die tieferen Ursachen dieser bedrohlichen Entwicklung? Und vor allem: Was können wir dagegen tun? Wie können wir gegen rassistisches und nationalistisches Denken an unseren Arbeitsplätzen, Schulen und Unis vorgehen; wie vertreiben wir organisierte Neonazis aus unseren Stadtvierteln? Sollen wir angesichts der faschistischen Gefahr zur Verteidigung der liberalen Demokratie als dem kleineren Übel aufrufen? Oder gilt es, auch und gerade in antifaschistischen Kämpfen, die Perspektive einer befreiten Gesellschaft jenseits von Kapital und Staat aufzuzeigen?

Was tun gegen den Rechtsruck? Dieses Thema wollen wir gemeinsam mit euch am 13.5. diskutieren. Als Grundlage dafür könnt ihr euch die Sonderausgabe der Analyse & Kritik „Was tun gegen die AFD?“ durchlesen. Hier als PDF: https://www.akweb.de/themen/sonderbeilage_afd.htm

Oder im Black Pigeon auch in Papier Form verfügbar!

Was ist das anarchistische Kennenlerntreffen?

Die Anarchistische Gruppe Dortmund lädt zur Diskussion und zum Kennenlernen ein!

An jedem der Nachmittage wollen wir über ein kontroverses Thema diskutieren, zu dem es einen kurzen Einführungsvortrag geben wird. Zu jedem Thema wird auf einen Text hingewiesen, der zur Vorbereitung auf die Diskussion gelesen werden kann (aber nicht muss!).

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Anarchistische Gruppe und andere anarchistische Projekte in Dortmund näher kennen zu lernen oder auch ganz allgemein über anarchistische Ideen zu diskutieren. – Kommt vorbei!

Die Treffen finden im Black Pigeon (Scharnhorststr. 50, 44147 Dortmund) statt.

Eine Übersicht gibts hier: http://agdo.blogsport.eu/zusammenkunft/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.