Lauter Glitzer: Debora Antmann: (Kein) Vortrag zu jüdischem Feminismus

18. August 2018
15:00bis18:00

„Jüdische Perspektive(n) auf (Queer-)Feminismus“ oder „Seid weniger Jesus!“
Lust auf eine provokante jüdische Perspektive auf (Mehrheits-)Feminismus?THAT’S YOUR PLACE TO BE!!! Wer hier dagegen auf einen Vortrag zu Antisemitismus hofft, wird leider enttäuscht!

Statt mit eindeutigen Antworten zu locken, kreist der Vortrag, der eigentlich kein Vortrag ist – ganz in jüdischer Tradition – um 1 Millionen Fragen:
Warum brauchen wir dringend jüdische Perspektiven in unseren Debatten um Intersektionalität? Warum wären/sind jüdische Perspektiven eine Bereicherung unserer unjüdischen queeren und feministischen Politiken? Warum ist „jüdisch“ nicht gleich religiös? Warum ist religiöse_r Jüd_in zu sein aber durchaus widerständig? Was sind eigentlich wc-Deutsche? Wer war eigentlich der Schabbeskreis? Welche Geschichte jüdisch-lesbischen Widerstands gibt es in der BRD? Und was hat das alles mit Queer_Feminismus zu tun?
Ganz schön viel auf einmal? Auf jeden Fall! Denn das Judentum versteht Fragen als Ursprung von Wissen! Schauen wir also gemeinsam wohin wir kommen und ob wir am Ende überhaupt Antworten brauchen. An alle Jüd_innen: Ich freue mich auf Euch. Bringt gerne Eure Gedanken und Fragen mit! Hinweis für christlich-sozialisierte Menschen: nehmt mit Euren Fragen und Anmerkungen bitte Rücksicht auf alle anderen.
Zur Referentin:
Debora Antmann Queer_Feministin, Aktivistin, Bloggerin („Don’t degrade Debs, Darling“), Online- Kolumnistin beim Missy Magazine, wütende Jüdin, politische Bildnerin, semi-aktive Körperkünstlerin und verhinderte Superheldin. Arbeitet als Frauen*beauftragte an einer Berliner Hochschule
___________________________
Die Veranstaltungen finden im Black Pigeon statt.
Die Adresse ist: Scharnhorststraße 50, 44147 Dortmund.

Das Black Pigeon ist barrierearm. Es befindet sich im Erdgeschoss. Am Eingng gibt es eine Schwelle mit Rampe. De Toilette ist auch ebenerdig, sie entspricht aber nicht den offiziellen Maßen für eine rollstuhlgerechte Toilette. Wir werden in Kürze einen Grundriss auf unserer Seite hochladen, damit das jede Person für sich einschätzen kann.

Kinder sind bei den Veranstaltungen willkommen.
Tiere können nicht ins Pigeon.

Wir behalten uns vor, Menschen bei übergriffigem Verhalten oder diskriminierenden Äußerungen der Veranstaltungsräumlichkeiten zu verweisen.

Mehr Details zum Programm findet ihr hier:
https://lauterglitzer.noblogs.org/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.