Lauter Glitzer: Die Entstehungsgeschichte von Kapitalismus und modernem Geschlechterverhältnis

15. August 2018
19:00bis21:00

Die Entstehungsgeschichte von Kapitalismus und modernem Geschlechterverhältnis

Ein Vortrag von Friederike Habermann

Die Zeiten sind vorbei, in denen Sexismus und Rassismus in kapitalismuskritischen Texten keine Erwähnung fanden. Doch während die Dramatik herausgestellt wird, fehlen diese Herrschaftsverhältnisse plötzlich in der Analyse – wenn es darum geht, welche Kräfte die Gesellschaft vorantreiben. Das hat auch damit zu tun, dass viele Linke sich immer noch lieber als ausschließlich unterdrückt sehen, statt die eigenen Privilegien zu hinterfragen.

Mit ihrer´subjektfundierten Hegemonietheorie´ skizziert Friederike Habermann einen Ansatz, der – aufbauend auf marxistischen, feministischen und postkolonialen Theorien – von der Verwobenheit aller Herrschaftsformen ausgeht.

Dabei richtet sich der Blick auch auf den Homo Oeconomicus in uns: Selbst, wenn wir die Leistungsgesellschaft bekämpfen, sind wir dennoch Teil davon. Statt Verboten zu folgen, funktionieren die Menschen in der heutigen Gesellschaft dadurch, dass sie deren Werte verinnerlicht haben. Schön sein, sportlich sein, erfolgreich sein: Wer will das nicht?

Wie wir alle in all das verwickelt sind, und wie wir das für die Zukunft verändern können, wird – auf einführende Weise – Thema des Vortrags und der Diskussion sein.
________________________________
Die Veranstaltungen finden im Black Pigeon statt.
Die Adresse ist: Scharnhorststraße 50, 44147 Dortmund.

Das Black Pigeon ist barrierearm. Es befindet sich im Erdgeschoss. Am Eingng gibt es eine Schwelle mit Rampe. De Toilette ist auch ebenerdig, sie entspricht aber nicht den offiziellen Maßen für eine rollstuhlgerechte Toilette. Wir werden in Kürze einen Grundriss auf unserer Seite hochladen, damit das jede Person für sich einschätzen kann.

Kinder sind bei den Veranstaltungen willkommen.
Tiere können nicht ins Pigeon.

Wir behalten uns vor, Menschen bei übergriffigem Verhalten oder diskriminierenden Äußerungen der Veranstaltungsräumlichkeiten zu verweisen.

Mehr Details zum Programm findet ihr hier:
https://lauterglitzer.noblogs.org/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.