Nordstadt meditiert

6. August 2018
19:00

Warum Meditation?

Die Nordstadt ist ein Melting Pot. Unterschiedliche Schichten und Kulturen existieren nebeneinander. Um friedlich zusammen leben zu können, ist es wichtig, dass jeder Frieden in sich selbst findet.

Durch Meditation erlangen wir Ruhe und Gelassenheit, um uns/sich selbst zu erkennen, in der Gemeinschaft zu verwirklichen und der Reise des Lebens achtsam nachzugehen.

Welche Art von Meditation?

Meditation im Sinne von Anup, wie sie bei Nordstadt meditiert praktiziert wird, repräsentiert keine bestimmte Religion oder dogmatische Philosophie, sondern ist absolut säkular und eignet sich für Menschen jeden Glaubens oder ohne Glauben.

Meditation bezieht sich hierbei auf das psychologische Funktionieren des Geistes. Die meditative Praxis verschafft uns Ruhe, Frieden und Klarheit, sodass wir die kosmischen Verbindungen zu allem Existierenden fühlen / erfahren können, die uns stärker Anteil nehmen und mitfühlen lassen.

Anup wird musikalisch unterstützt vom Dortmunder Mantra Kreis “Shantipath”. Speisen werden von Curry Masala zur Verfügung gestellt und von Elvira und Mama Maria zubereitet.

Wenn sich jemand an diesem Projekt oder an anderen Aktivitäten der Machbarschaft Borsig11 beteiligen möchte, kann er/sie sich gerne bei uns melden.

Namaste!

Bitte eigene Yoga-Matte mitbringen.

“Nordstadt meditiert” ist ein Projekt von Anup Khattri Chettri in Kooperation mit Machbarschaft Borsig11 e.V., realisiert mit den Chancen der Bewohner des Borsigplatz-Quartiers.

Why meditation?

Dortmund Northtown is a Melting Pot. Different social classes and cultures are coexisting here. For a peaceful cohabitation it is important that everybody finds peace within him- or herself.

Through meditation we get clarity and serenity to be able to realize ourselves, to contribute our share in the community and to go into the journey of life mindfully.

What kind of meditation?

Meditation designed by Anup and practiced at Nordstadt meditiert Session does not represent any religion or any dogmatic philosophy, hence it is absolutely secular and can be practiced by people of all faiths or no faith.

Meditation here deals precisely with the psychological functioning of our mind. Practicing this meditation brings us peace, calmness and clarity so that we feel / experience the cosmic connections with the whole existence and as a result we become more compassionate.

Anup is supported by Dortmund Mantra Circle “Shantipath” for the musical aspect, food is sponsored by Curry Masala and prepared by Elvira and Mama Maria.

If anybody feels like helping this project or other projects at Borsig11, feel free to connect with us.

Namaste!

Please bring your own Yoga mat.

“Nordstadt meditiert” is a project by Anup Khattri Chettri in cooperation with Machbarschaft Borsig11 e.V., realised by the Chances of the inhabitants of Borsigplatz district.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.