Cafem: “Weiblichkeit und Klassenkampf – Frauen als Kämpferinnen im Syndikalismus der Weimarer Republik”

18. Juli 2019
19:00

Unter den zahlreichen Strömungen der Arbeiter*innenbewegung in der Weimarer Republik beschäftigte sich auch die syndikalistischen Organisationen mit der Frage der Frauenbefreiung. Dabei vertraten die Syndikalist*innen ein Rollenbild, dass der Frau nicht nur einen gesellschaftlichen Platz, sondern eine bestimmte Rolle im Klassenkampf zuwies. Mit Blick auf die Freie Arbeiter-Union Deutschlands (FAUD) und dem Syndikalistischen Frauenbund widmet sich der Vortrag kritisch diesen Rollenbildern.

Referentin: Jule Ehms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.